28.10.2017 Deutsche Meisterschaft WKU 2017

DM im Ringsport der WKU in Leinefelde

Am vergangenen Wochenende hieß es wieder Klamotten einpacken und Wettkampferfahrungen sammeln. Ziel für drei Kämpfer des Contact Sports Club Erfurt war Leinefelde, wo der Verband WKU eine Deutsche Meisterschaft im Ringsport veranstaltete.

Als erster stieg unser Dennis Rucker in den Ring. In seinem dritten Vollkontaktkampf überhaupt bekam er es mit Paul Geinez vom Knox Gym Mühlhausen zu tun. Beide Athleten begannen motiviert und gaben deutlich zu verstehen, dass jeder von ihnen den Ring als Sieger verlassen möchte. Dennis arbeitete mit flüssigen Kombinationen, wogegen Paul mit Einzelaktionen zum Ziel kommen wollte. Der etwas unangenehme Kampfstil von Paul machte die Angelegenheit für unseren CSC-Kämpfer nicht gerade einfach. Dennis behielt aber den Überblick und setzte seine vorgegebene Taktik in weiten Teilen um. Lohn dafür war ein knapper, aber verdienter Punktsieg für Dennis und damit der Titel des Deutschen Kadetten-Meisters der WKU im K1 -70 Kg.

Mit Benedikt Herrmann vom Steko Kampfsportzentrum München bekam es Max Bürdek im K1 -75 Kg der Kadetten zu tun. Auch für ihn war es erst der dritte Kampf im Vollkontakt-Bereich. Da das Steko-Team als Kaderschmiede der WKU gilt, war Max die Aufregung im Vorfeld deutlich an zu merken. Mit Beginn des Kampfes war davon allerdings nichts mehr zu spüren, und Max arbeitete sehr konzentriert und variabel und konnte so die erste Runde klar für sich gestalten. Die zweite Runde begann ähnlich. Max mit guten Hand- und Fuß-Kombinationen, sein Gegner mit harten Boxkombinationen, welche aber meistens in der Deckung hängen blieben. Im weiteren Verlauf der Runde nutzte der Münchner eine kleine Deckungslücke konsequent und Max wurde angezählt. Davon aber unbeeindruckt startete unser Kämpfer in die dritte Runde. Jetzt begann ein offener Schlagabtausch, bei dem Max es verpasste, etwas früher aus seiner stabilen Doppeldeckung heraus weiter zu arbeiten. Mit zwei zu eins Punktrichterstimmen ging der Sieg denkbar knapp nach München. Max kann aber sehr stolz auf diesen Kampf sein.

Als letzter Kämpfer vom CSC Erfurt war es nun an Veteran André Staffen, die guten Trainingsleistungen im Wettkampf umzusetzen. Gekämpft wurde im Vollkontakt -85 Kg. Im Halbfinale ging es gegen Johannes Schmitz vom Zanshin Fight Team Göttingen. Von Beginn an war es André, der den Kampf aktiv gestaltete und sehr konzentriert an seinem Punktezettel arbeitete. Das gleiche Bild gab es auch im weiteren Verlauf: André arbeitete überlegen aus der Ringmitte und unterband die Konterversuche seines Gegners durch bewegliches Arbeiten. Logisches Ergebnis: verdienter und klarer Punktsieg.

Der Gegner im Finale kam ebenfalls vom Zanshin Fight Team Göttingen. Mit Christoph Schierholz stand jetzt ein deutlich größerer Gegner im Ring, und so wurde die Taktik dementsprechend umgestellt. Mit guten Boxkombinationen und explosiven Kicks übernahm André sofort das Kommando im Ring. In der zweiten Runde zog er das Tempo an und brachte seinen Kontrahenten zunehmend in Bedrängnis. In der letzten Runde setzte unser Kämpfer alles auf eine Karte, um ein vorzeitiges Ende zu erzielen. Doch trotz schön heraus gearbeiteter Treffer blieb es beim verdienten und einstimmigen Punksieg für unseren Mann. Damit darf er den Titel des Deutschen Meisters der WKU im Vollkontakt -85 Kg ein Jahr tragen. Nach langer Ringpause war es eine klasse Vorstellung von André Staffen, der unter Beweis gestellt hat, dass mit ihm wieder zu rechnen ist!

Besonderen Dank an Franz Streitz und Anna Kleinert, die wieder einmal ihre Freizeit geopfert haben, um unser Team zu unterstützen. Top!

Euer Headcoach Mario Schnee




22883275_1581446661935468_364382481_n
22894615_1581447238602077_144737471_n
22894664_1581447018602099_1835850638_n
22901511_1581447081935426_857789435_n
22906284_1581446801935454_1724117139_o
22906323_1581446501935484_1589107003_o
22906350_1581446938602107_1177743534_o
22906387_1581446915268776_398784217_o
22906509_1581446871935447_482641599_o
22908311_1581447055268762_159752104_o
23023310_1581446995268768_1924973705_o
23112833_1581447528602048_254436190_o
23113049_1581447125268755_1521897538_o